Stärkende Lebensmittel für eine balancierte Metall Element Energie

Stärkende Lebensmittel für eine balancierte Metall Element Energie

Stärkende Lebensmittel für eine balancierte Metall Element Energie

Vorsorge
Gesund und ausgeglichen im Metall Element durch das Ernährungswissen der TCM  

Sich im Herbst mit LEBENsmittel stärken – Zeit des Rückzugs und der Trockenheit

So wie die Natur nun beginnt den Rückzug anzutreten, so zeihen sich auch im menschlichen Körpersystem die Energien und Säfte zurück, sodass ein größeres Verlangen nach Schlaf und Ruhe aufkommt. Wenn Sie den Sommer aktive in vollen Zügen genossen haben, werden sie diese Qualität des Herbstes jetzt willkommen heißen.

Ich freue mich nach einem bewegten intensiven Sommer nun auf die zunehmend dunkler werdenden Abenden mit gemütlichen „Sofa-Buch lesen-Tee“ Stunden, erholsamer Entspannung und ein mehr an Schlaf. All dies stärkt nun die Abwehrkraft, die Metall Energie, im Körpersystem.

Oft setzen gerade in dieser Jahreszeit die typischen Erkältungskrankheiten ein. Dies ist aus der Sicht der TCM ein Zeichen dafür, dass der Mensch auf das Bedürfnis des Körpers nach mehr Schlaf und Ruhe wenig bis keine Rücksicht nimmt. Dies kann sich dann in der für den Herbst typischen Trockenheit zeigen wie z. B. trockene Haut und Schleimhäute, trockener Husten und auch Verstopfung. Wird nun die innere Trockenheit durch z. B. Stress, trockene Heizungsluft, austrocknende Genussmittel (Kaffee, schwarzer Tee, Zigarette) zusätzlich belastet, wird die Lunge-Dickdarm Energie in ihrer Funktion geschwächt und Erkältungserreger haben ein leichtes Spiel.

Stärkende Lebensmittel für eine balancierte Metall Element Energie

Den Rückzug von Energien und Säften im außen und inneren des Körpersystems erleben manche Menschen mit Anbruch der dunklen Jahreszeit als traurig und deprimierend. Melancholische Stimmungen treten vermehrt auf und die Trauer darüber, dass der lichtvolle Sommer nun zu Ende ist, macht sich breit. Gemäß der TCM kann der scharfe Geschmack des Metall Element die Energien wieder nach oben bewegen.

Wenn Sie nun anstatt zu Süßigkeiten z. B. zu Chilli con carne oder einer scharfen Hühnersuppe greifen, zieht sich das Qi, die Energie in ihnen und die Stimmung quasi wie von selbst wieder nach oben 😊

Der scharfe Geschmack stärkt die Abwehrkraft

Der scharfe Geschmack stärkt die Lunge, aktiviert die Verdauung, dynamisiert schwer verdauliches Essen und gibt Wärmeenergie in kalte und dadurch träge gewordene Körpersysteme.

Der scharfe Geschmack reduziert Schleim und Flüssigkeiten im Körpersystem. Zu empfehlen sind im ersten Stadium einer Erkältung, wenn frösteln, Fließschnupfen und Kälteempfindlichkeit auftreten, scharfe Gewürze und Getränke wie z. B. Pfeffer, Zwiebel, Lauch, Radieschen, Rettich, Schnittlauch, Ingwertee. Die Schärfe öffnet die Poren, löst Schweiß aus und vertreibt so die Kälte aus dem Körpersystem. Wärme bringt Entspannung.

Auch trockene Gewürze haben eine besonders wärmende Wirkung

Zur scharfen Geschmacksrichtung zählen auch alle wärmenden trockenen Gewürze. Diese unterstützen den Körper in seiner Abwehrtätigkeit und schützen vor Kälte und Feuchtigkeit (Schleim ist eingedickte Feuchtigkeit).

Zu den wärmenden Gewürzen zählen

  • Anis
  • Kardamom
  • Muskat
  • Nelke
  • Oregano
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Zimt

Zu den scharfen Gewürzen zählen

  • Cayennepfeffer
  • Chili
  • Curry
  • Ingwer
  • Piment,
  • Garam Masala (Indische Gewürzmischung mit Chili)

Bei den scharfen Gewürzen auf die passende “Dosis“ achten. Diese erzeugen bei einem zu viel langfristig für zu viel Hitze im Körpersystem.

„Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift;
allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist.“
Paracelsus

Paracelsus Aussage besagt, dass manche Einflüsse auf den Körper, die in hoher Dosis schaden, in niedriger Dosis gesundheitsfördernd wirken.

Weißes Gemüse als Abwehrenergie – Booster

Sellerie, Karfiol, Schwarzwurzel, Rettich, Lauch, Zwiebel und Meerrettich haben eine erfrischende Wirkung für das Metall Element und aktivieren die Lungen- und Dickdarmenergie ohne zu erhitzen. Sie stärken die Abwehrenergie und bieten damit einen idealen Schutz vor Erkältungen. Kleine Mengen pro Tag (Handtellergroß) ist vollkommen ausreichend.

Mit Suppen und Säften nähren sie sich gut im Herbst

Die Ernährung im Herbst mit warmen Suppen und Eintöpfen liefert die notwendige Flüssigkeit um der Trockenheit des Metall Elements entgegen zu wirken. Sie sind wärmend und kräftigend und nähren mit diesen Qualitäten die Säfte der Lunge und des Dickdarms, sodass die Schleimhäute stark, gesund und gut befeuchtet sind.

Auch befeuchtende Lebensmittel passen in den Herbst

Äpfel, Birnen als Saft, Kompott und Mus, Mandeln, Sesamsaat, Pilze, Schaf- und Ziegenmilchprodukte und Sojaprodukte zählen zu den befeuchtenden Lebensmitteln.

Im Herbst warm frühstücken für einen energievollen Start in den neuen Tag

Die leicht erfrischende Wirkung von Vollkornreis ist jetzt eine gute Möglichkeit um einerseits die Metall Element Organe Lunge und Dickdarm energievoll zu versorgen und andererseits vor Austrocknung zu bewahren, sowie trockenem Husten und Verstopfung entgegen zu wirken.

Als warmes Congee ist Reis ein ideales und sehr bekömmliches Frühstück, dass das Qi im Körpersystem stärkt und unterstützt. Auch Getreidebreie aus Haferflocken, Gerste oder Hirse sind wertvolle Herbstbegleiter.

Hier stelle ich ihnen zwei einfache Rezeptideen für ein wärmendes Reis Congee und ein schmackhaftes Porridge für einen energievollen Start in den neuen Tag vor …. zu den Rezepten

Gewuerze TCM

 

Photo Marion Botella

Schreibe einen Kommentar

12 − elf =