Hibiskusblüten

Hibiskusblüten

Hibiskusblüten

Hibiskusblütengetränk aus den Blüten der Malve erfrischt im Frühjahr, Sommer als Hibiskuslimonade und wärmt im Winter als Hibiskustee getrunken. Die Pflanze enthält eine Menge Vitamin C, wirkt antibakteriell und stärkt die Organe Leber, Magen und Darm.

Die strahlend rote Schönheit dieses Getränks wird nur von seiner heilenden Wirkung übertroffen. Die speziellen Anthocyane, die der Hibiskusblüte ihre rote Farbe geben, tragen zur Verjüngung der Leber bei und stärken dadurch den Stoffwechsel und die Verdauung. Ein Getränk, das aus diesem Grund beim Abnehmen eine besonders gute unterstützende Wirkung entfaltet.

Hibiskusblüte als Limonade

Zutaten:

1 Liter Wasser

2 TL Hibiskusblüten getrocknet

1 ausgepresste Zitrone

Alternative:

  • Limette

4 EL naturreinen Honig

Alternative:

  • Ahornsirup

Zubereitung:

Wasser zum Kochen bringen (max. 90 Grad). Die Hibiskusblüten mit dem Wasser aufgießen und 10 bis 15 Minuten ziehen lassen, abseihen und auskühlen lassen. Danach die Zitrone und den Honig hinzufügen.

Kulinarischer Tipp für warme Frühsommertage:

Die Limonade schmeckt verfeinert mit frischen Erdbeeren, Himbeeren, Ribisel und Brombeeren besonders gut.

Hibiskusblüte als Tee

 Zutaten:

¼ Liter Wasser

1 EL Hibiskusblüten getrocknet

1 TL naturreiner Honig

Zubereitung:

Die Blüten im Teeheferl mit dem kochenden Wasser (max. 90 Grad) übergießen und 10 bis 15 Minuten ziehen lassen. Abkühlen lassen und den Honig, falls gewünscht, hineinrühren und den Tee durch ein Sieb gießen.

 

Hibiskus

 

 

Photo
Infant Ajith
Hridya Dhulipala

Schreibe einen Kommentar

zwölf + 14 =