Natürlich Ostereier färben

You are currently viewing Natürlich Ostereier färben
Foto Frau Hans-Mayer

Natürlich Ostereier färben

Bevor sie beginnen:

Verwenden sie Bio Eier von glücklichen Hühnern, denn erstens schmecken sie besser und zweitens sind ihre Schalen dicker und kräftiger und dadurch zum Färben besser geeignet.

Die Eier vor dem Färben gründlich mit Essigwasser reinigen. So nimmt die Schale die Farbe besser an.

Die Eier kochen

Die Eier vorsichtig in einen Topf legen, mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Die Garzeit für die Eier beginnt ab dem Moment, wenn das Wasser sprudelnd aufkocht.

Kochzeit

Haben sie mittelgroße Eier, diese nun 7 bis 8 Minuten sprudelnd kochen. Die gekochten Eier abschrecken und eine halbe Stunde erkalten lassen.

Nun werden sie bunt 😊

Nach dem Erkalten werden die gekochten Eier in das Farbbad gelegt. Zwischendurch die Eier mit einem Löffel herausheben und die gewünschte Farbintensität prüfen. Ist die gewünschte Farbstärke erreicht, die Eier zum Trocknen auf ein Küchentuch legen.

Für zarte helle Farbetöne reichen ein paar Minuten im Farbbad. Für kräftigere Farben benötigen sie etwas Geduld.

Zum Schluss

Die gefärbten und getrockneten Eier mit ein paar Tropfen Speiseöl (z. B. Sonnenblumenöl) oder einer Speckschwarte abreiben. Das macht die Farbe leuchtender und ihre Ostereier bekommen einen wunderschönen Glanz.

Viel FREUDE beim Eierfärben ganz ohne Chemie 😊

Das natürliche Farbbad für ihre Ostereier

Ideen

Kräuter frisch oder im Teebeutel

  • Schwarzer Tee färbt bräunlich
  • Pfefferminztee oder grüner Tee färben grünlich
  • Hagebutten- oder Hibiskustee färben rötlich

 Säfte

  • Himbeersaft ergibt eine rosa Färbung
  • Heidelbeer- oder Roter Rübensaft ergibt eine blaue, violette Färbung

Schalen und Blätter

  • Spinatblätter ergeben eine grüne Färbung
  • Löwenzahnblätter ergeben eine goldgelbe Färbung
  • Zwiebelschalen färben hellgelb bis rostbraun, je nach Schalenfärbung

Wurzeln, Hölzer, Rinden

ergeben eine bräunliche Färbung

Gewürze

  • Safran ergibt eine goldgelbe Färbung
  • Rotes Paprikapulver ergibt eine orange bis rote Färbung

Das Farbbad herstellen

  • Grobe Pflanzenteile wie zum Beispiel bei einer Roten Rübe, Karotten etc. zerkleinern und in kleine Stücke raspeln.
  • Die gewünschten Zutaten einweichen. Gemüse und frische Pflanzen benötigen keine Einweichzeit.
  • Das Farbbad nach dem Kochen filtern.
  • Der Glanz kommt mit ein paar Tropfen Speiseöl (z. B. Sonnenblumenöl) oder einer Speckschwarte.

 

So wird´s gemacht 😊

Lassen sie die zerkleinerten Pflanzen, Beeren, Blätter, Schalen …. für einige Zeit einweichen. Danach einkochen und anschließend mit einem Sieb oder Kaffeefilter den Farbsud abfiltern. In diesem Sud werden die Eier nun gefärbt.

Für 2 Liter Wasser verwenden sie …

500 g Frischpflanzen und / oder Gemüse
Ohne Einweichzeit ca. 30 bis 40 Minuten einkochen

50 bis 100 g Blätter, Beeren und Blüten
Einweichzeit: 7 Stunden und danach 30 bis 60 Minuten einkochen

50 bis 100 g Wurzeln, Rinde, Hölzer
Einweichzeit: 1 bis 2 Tage und danach 1 bis 2 Stunden einkochen

3 bis 4 TL Gewürzpulver
Einweichzeit: 30 Minuten und danach 30 Minuten einkochen

Ostereier

 

 

Fotos Frau Hans-Mayer

Schreibe einen Kommentar

eins × fünf =