Die Ursachenforschung und die Anwendung noch bevor sich Ursachen mit großer Wirkung im Körpersystem manifestieren, war immer schon ein großer Antrieb in meiner Kinesiologischen Arbeit:

Wie bei einem Eisberg gibt es auch im Organismus Informationen, die nicht immer auf dem ersten Blick zu sehen sind, doch für eine ganzheitliche Einschätzung der körperlichen Befindlichkeit wertvoll sein können.

Hierfür setze ich seit vielen Jahren mit großer Begeisterung den Kinesiologischen Muskeltest ein.

Um mein Angebot in der Ursachenforschung und in der Kinesiologischen Anwendung zu erweitern darf ich Ihnen zusätzlich das Global Diagnostics Gerät vorstellen:

Global Diagnostics – das Ganzkörper EKG Gerät

Global Diagnostics ist ein Ursprungs- und Anwendungsverfahren, welches neue Erkenntnisse der Vitalfeld Technologie beinhaltet.

Ihr Vorteil

  • Aufzeichnung der Kinesiologischen Verlaufskontrolle – bei jeder Kinesiologischen Beratung biete ich Ihnen einen Gesamtüberblick über die Regulationsfähigkeit und den Gesundheitsprozess Ihres Körpersystems in einer bildlichen Darstellung
  • Gesundheitsvorsorge und Prävention durch den Kinesiologischen Muskeltest und Messung und die für sie persönlich von mir abgestimmten und zusammengestellten Anwendungstools
  • Stärkung der Regulationsfähigkeit ihres Körpersystems
  • Dadurch steht ihrem Körper ein Mehr an Energie für ihre Themen zur Verfügung
  • Optimierung der Stoffwechsel- und Zellstoffwechselvorgänge
  • Stärkung der Zellmembranen – dadurch können Nährstoffe besser in die Zelle und nicht mehr benötigte Stoffwechselprodukte aus der Zelle
  • Förderung der Durchblutung
  • Anregung der Lymphtätigkeit
  • Aufdeckung von versteckter Toxinbelastung, die blockierend wirken kann
  • Energiedefizite im Körper aufdecken und ausgleichen
  • Uvm
Global Diagnostics

Infos zur Anwendung mit Global Diagnostics

Unter Mikrostrom-Therapie versteht man in der Schulmedizin ausschließlich der Therapie mit sehr schwachen elektrischen Strömen im niederfrequenten Bereich (von kleiner 1 Hertz bis max. 1.000 Hertz). In den 70er Jahren entdeckt, ist sie heute weltweit im Einsatz und in über 100 Studien wissenschaftlich fundiert untersucht.

Für chronische Schmerzklienten zeigt sie sich als gute Ergänzung und dient auch der Zell- und Wundheilung, in dem sie den Gewebeaufbau stimuliert.

Die dafür benutzten niedrigen Ströme zwischen etwas 10 und 150 Mikroampere entsprechen den natürlichen Stromstärken eines gesunden Gewebes.

Traumatisiertes Gewebe blockiert den natürlichen bioelektrischen Fluss, die Blut-, Sauerstoff- und Kaliumversorgung des Gewebes reduziert sich. Diese unterdrückte Zirkulation (extrazellulär-außerhalb der Zelle und intrazellulär – innerhalb der Zelle) führt zu Schmerz. Der Mikrostrom verringert den eklektischen Widerstand des erkrankten oder verletzten Gewebes, und die Bioelektriziät kann das Gewebe wieder erreichen.

Die Anwendung unterstützt die natürlichen Ströme gesunden Gewebes, verursacht dadurch eine Beschleunigung chemischer und elektrischer Prozesse und regt so den Heilungsprozess an

Global Diagnostics deckt nicht nur diesen Frequenzbereich ab, sondern er reich von kleiner 0,1 Hertz bis 1 Gigahertz.

Begriffserklärungen:

Was ist das Vitalfeld?

Eine Ebene von Wechselwirkungen

Lange Zeit hielt man die elektromagnetischen Felder von Geweben und Organen für ein Nebenprodukt der Zellaktivität und daher für biologisch unbedeutend. Berücksichtigt man die vielen Millionen Jahre, die das Leben auf der Erde bereits unter dem Einfluss der natürlichen Felder als Umgebungsstrahlung steht, erkennt man, dass diese Felder ein wichtiger Teil des Kommunikationssystems im Körper selbst sein müssen.

Im Laufe des 20igsten Jahrhunderts wurden Messgeräte entwickelt, mit denen die von Organen wie dem Herz, Muskeln, Augen und Gehirn erzeugten elektrischen Felder gemessen und aufgezeichnet werden konnten. Bereits 1806 wurde die elektrische Aktivität des Herzens nachgewiesen. Heute gehört die ausgereifte Methode dieser grundlegenden Entdeckung in Form des EKGs zur täglichen Praxis der schulmedizinischen Diagnostik. Da das Blut als elektrischer Leiter, wegen seines Salzgehalts, den Herzstrom überall in den Körper bringt, könnte ein EKG auch an den Füßen gemessen werden.

1936 begann Harold Saxton Burr, Professor für Anatomie an der medizinischen Universität Yale, mit einer Reihe von Studien. Das schon 1820 entdeckte physikalische Gesetz, dass jeder Strom in einem elektrischen Leiter auch ein Magnetfeld erzeugt, wurde von ihm 1963 am stark pulsierenden Magnetfeld des Herzens nachgewiesen. 1972 konnten die sehr viel schwächeren magnetischen Felder des Gehirns gemessen werden, was heute im EEG Gerät tägliche Anwendung findet.

Die Forschungsergebnisse der letzten Jahrzehnte legen nahe, dass es eine Steuerungsebene des Körpers elektromagnetischer Art gibt, also mit und über Frequenzen und Felder – und diese Ebene wird als das Vitalfeld bezeichnet.

Das Vitalfeld eines Körpers ist wie sein Fingerabdruck – einzigartig!

Die Global Diagnostics Vitalfeld Technologie

Die EKG und EEG-Messung von Feldern, die mit Herz und Gehirn in Verbindung stehen, sind bis heute wunderbare Tools zur Aufdeckung von einem geschwächten Zustand im Körper.

Der Vorteil der Global Diagnostics Messung ist, dass sie Informationen von den messbaren Feldern aller Körperbereiche im Organismus liefert.

Die Vitalfeld Technologie

Der ganz persönliche Fingerabdruck

Die Vitalfeld Technologie wurde aufgrund folgender Beobachtungen entwickelt:

Man weiß heute, dass der Körper und das Vitalfeld zusammenwirken und damit den lebenden Organismus ergeben. Funktioniert das Zusammenspiel so, wie es in der Natur vorgesehen ist, ist das Körpersystem gesund – ist es blockiert, wird der Organismus geschwächt oder sogar in weiterer Folge krank.

Jeder gesunde Organismus weist bestimmte typische elektromagnetische Felder, Rhythmen und Impulse und damit verbundene Informationen auf. Es ist sein Vitalfeld – ähnlich wie ein Fingerabdruck, keinem anderen gleich.

Da das Vitalfeld ständigen Einflüssen ausgesetzt ist, passt es sich den gegebenen Umständen jeden Augenblick neu an, um die optimale Energieverteilung und interne Ordnung aufrechtzuerhalten.

Ist das Körpersystem erkrankt, kann es das nicht mehr in derselben Weise und Geschmeidigkeit wie der gesunde Organismus, tun. Es weicht davon ab. Diese Abweichungen zeigen sich dann in Frequenz, Intensität und rhythmischer Veränderung – die Bewegung wird chaotisch, mangelhaft oder starrer.

Risiken einer Global Diagnostics Anwendung

Das Global Diagnostics kann immer unterstützend oder begleitend eingesetzt werden und steht in keinem Konflikt mit anderen Methoden und Behandlungen.

Es ist ungefährlich, die Impulse sind so schwach, dass sie weder belasten noch irritieren können, sondern ausgleichend, regulierend, anregend und stärkend, je nach Bedürfnis des Organismus wirken.

Kostenübernahme durch Krankenkassen

Ob die Kosten der Anwendung von Ihrer Krankenkasse übernommen werden, kommt auf die Art des Versicherungsschutzes beziehungsweise die jeweilige Krankenkasse an und kann sogar bei derselben Krankenkasse von Region zu Region unterschiedlich sein.  Bitte dies im Einzelfall abklären.

Wichtig

Die Global Diagnostics Messung ersetzt keine in der Schulmedizin anerkannten und bewährten diagnostischen Verfahren. Es erweitert als zusätzliches wertvolles Werkzeug die Kinesiologie und die ganzheitliche Einschätzung zu ihren physischen, seelischen und psychischen Themen.