Räuchern von Kräutern und Harzen

You are currently viewing Räuchern von Kräutern und Harzen

Räuchern

Ein schönes Ritual ist seit jeher das Räuchern von Kräutern und Harzen. Gerade im Winter unterstützt das Räuchern die Gesundheit, da viele Kräuter und Harze desinfizierend und reinigend wirken und gleichzeitig hebt es das eigene Energiepotenzial und das der Wohnräume.

Generell hat das Räuchern eine beruhigende Wirkung, entspannt und wirkt auch anregend, tröstend und heilend. Der Lebensalltag wird lichtvoller und friedlicher, wenn das Räuchern zu einem festen Bestandteil des Lebens wird.

Einige Kräuter und Harze, die sich gut zum Räuchern eignen:

Harze:

  • Weihrauch – wirkt stark keimtötend und desinfizierend
  • Guggul – stärkt das Immunsystem und die Atemwege und bringt emotionale und gedankliche Ruhe und Gelassenheit
  • Propolis – der Kittharz der Bienen wirkt stärkend für die Abwehrkräfte

Kräuter:

  • Weißer Salbei – hat eine reinigende Wirkungsweise, er kräftig, stärkt und klärt
  • Thymian – unterstützt bei körperlicher Schwäche und Krankheit. Am Besten mit einem Harz zusammen räuchern
  • Beifuß – seine Wirkungsweise ist reinigend, schützend und desinfiziert und unterstützt so Krankheiten vorzubeugen

Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Räuchern.

Räuchern lässt das Alte nicht mehr dienliche leichter ziehen,

verbessert das Energieniveau und

eröffnet einen speziellen Seelenraum für Ruhe und Gelassenheit.

Rächern

Schreibe einen Kommentar

drei − 3 =