Aromaöle für ein starkes Immunsystem

Aromaöle für ein starkes Immunsystem

Aromaöle für ein starkes Immunsystem

Lavendelöl – Zitronenöl – Teebaumöl

In meinem dritten Teil der Serie „Stärkung für das Immunsystem“ stelle ich Ihnen die für mich besten 3 ätherischen Aromaöle vor, mit denen Sie Ihr Immunsystem wunderbar duftend unterstützen können.

Auch in der Kinesiologischen Beratung teste ich immer wieder gerne, zur Balance des Körpersystems, die Kraft der ätherischen Öle. Sie leisten vor allem im Winter sehr gute Dienste, um gesund und kräftig durch die kalte Jahreszeit zu kommen.

Ätherische Öle sind wahre Allround -Talente, denn sie können

  • Krankheitserreger unschädlich machen
  • das Immunsystem kräftigen
  • die Atemwege befreien
  • die Seele entspannen
  • den Kopf beruhigen
  • und vieles mehr …..

Lavendelöl

Lavendelöl ist bekannt für seine entspannende und beruhigende Wirkung. Weniger bekannt ist seine entzündungshemmende Wirkung.

Zitronenöl

Das Zitronenöl hat eine starke desinfizierende, antibakterielle und leicht antivirale Wirkungsweise. Außerdem klärt es Gedanken, erfrischt insgesamt den Kopfbereich und fördert so die Konzentrationsfähigkeit.

Teebaumöl

Das Teebaumöl wirkt sehr stark antibakteriell, antiviral und antimykotisch. Es ist abwehrsteigernd und wirkt entzündungshemmend und schleimlösend.

Für mich persönlich hat das Teebaumöl einen etwas eigentümlichen Geruch. Mit Lavendelöl gemischt, bekommt es eine lieblichere Note.

In der Duftlampe oder im Aromadiffuser verdampfen

So vermindern Sie in der Erkältungszeit die Erregerdichte in der Raumlauft und verwöhnen gleichzeitig Ihre Nase und Atemwege mit stärkenden und entspannenden Ölen. Es ist wichtig, dass Sie ein biologisch wertvolles natürliches Öl verwenden. Mit chemischen Duftstoffen versetzte Aromaöle riechen vielleicht intensiver, doch sie können die Schleimhäute reizen und austrocknen, sodass Erreger leichter eindringen können.

 Anwendung:

2 bis 6 Tropfen in etwas Wasser in die Duftlampe oder in den Aromadiffuser geben.

Die Tropfenmenge variiert je nachdem wie groß der Raum ist und wie intensiv Sie das Aromaöl wahrnehmen möchten.

 Aromabad

An kalten Wintertagen ist ein wohlig warmes Bad eine feine Sache. Ich liebe es, wenn das warme Wasser meine Haut umschmeichelt, meine Muskeln entspannt und meine Seele jubilieren lässt. Und nebenbei können Sie mit einigen Tropfen gutem Aromaöl auch Ihr Immunsystem stärken.

Anwendung:

2-3 EL Salz

  • Meersalz
  • Himalaya Salz
  • Einfaches Küchensalz

8 Tropfen Aromaöl z. B. Lavendel fein

Das Salz mit dem ätherischen Öl gut verreiben und pro Vollbad 2- 3 EL Badesalz verwenden.

Massage über die Füße zur Entspannung und für eine starke Abwehr

Über die Fußsohlen werden ätherische Öle sehr gut aufgenommen. Schenken Sie sich selbst eine „Immunsystemstärkungsmassage“ 🙂

Täglich abends die Füße massieren, Ihre Abwehrkraft unterstützen und Ihren Schlaf verbessern.

Anwendung:

50 ml Bio Olivenöl

  • Bio Sonnenblumenöl

10 Tropfen Aromaöl z. B. Lavendelöl oder Zitronenöl

Vor dem Schlafengehen beide Fußsohlen sanft mit dem Öl massieren.

Tipp:

Sie können die beiden Aromaöle auch zusammenmischen, dann jeweils 5 Tropfen verwenden. Eine herrlich entspannte Mischung für Körper und Seele.

WICHTIG:

Bei Aromaölen ist es generell wichtig sie immer auf ihre Verträglichkeit zu testen. Hierfür geben Sie auf eine kleine Hautstelle 1nen Tropfen von dem Öl. Wenn sich keine Hautreaktion zeigt, ist es ein passendes Aromaöl.

 

Photo by Chelsea shapouri

 

Schreibe einen Kommentar

zwei × 3 =