Praxis für Akad. Kinesiologie Mödling Tel: 0676 / 626 373 2
Pfefferminze Anwendung Wirkung

Pfefferminze Anwendung Wirkung

Pfefferminze, (Mentha piperita)

Lippenblütengewächs (Lamiaceae)

Es gibt 200 verschieden Minze Arten. Seine ersten jungen zarten Blätter und Triebe zeigen sich bereits jetzt im April. Die Pfefferminze ist eine wunderbare Heilpflanze und begleitet und unterstützt uns Menschen mit ihren heilenden Inhaltsstoffen.

Im Anschluss gebe ich euch einen Einblick über das gesundheitsfördernde Wesen der Pfefferminze und einige Anregungen, wie Du sie kulinarisch und heilbringend einsetzen kannst.

Funktionen nach dem Blickwinkel der TCM

Kühlend – vertreibt Symptome die durch Wind und Hitze im Körper entstehen
Kühlt im Sommer hervorragend
Harmonisiert Magen, Leber und Lungen-Energie
Klärt den Kopf und überanstrengte Augen
Befreit blockiertes Leber-Qi
z.B. wenn gerade viel Druck von außen oder von Dir selber gegeben wird

Ihre gesundenden Eigenschaften

Kühlend

Wenn man ein Pfefferminzblatt auf der Haut zerreibt, kann man die angenehme Kühle der Pflanze wahrnehmen. Sie kühlt auch die Magenschleimhautnerven und hilft bei Übelkeit und Erbrechen. Äußerlich angewendet als Pfefferminztinktur kühlt sie bei Muskelkater und verschafft Linderung bei Rheuma.

Krampflösend und gärungswidrig

Sie hat eine starke antibakterielle Wirkung. Innerlich als Tee oder Tinktur kann sie auch bei Reisekrankheit, die mit Übelkeit und Erbrechen einhergeht, wunderbar eingesetzt werden. Durch ihre krampflösende Eigenschaft ist sie ein wertvoller Begleiter zur Anregung der Gallenflüssigkeitsproduktion und Förderung der Gallenblasenentleerung. Sie ist ein effektives Kräuterchen um eine irritierte Verdauung zu regulieren.

Weitere Einsatzmöglichkeiten

Fieber, Husten
Krämpfe im Magen. Darm, Blähungen
Kopfschmerzen, Migräne
Schlaflosigkeit

Anwendung

Tee im Aufguss

Blätter mit 95 Grad warmen Wasser übergießen, 5 -10 Minuten ziehen lassen.

Tinktur

3 mal tägliche 1 TL verdünnt mit Wasser

VORSICHT: Niemals das reine ätherische Öl der Pfefferminze innerlich einnehmen, 1 Tropfen entspricht dem Öl Gehalt von ca. 50 – 80 Tassen Pfefferminztee!

Öl Ansatz

Am besten mit Traubenkernöl  oder Mandelöl ansetzen.

2 Handvoll frische Minze Blätter und 0,5 l Öl. Minze durchschneiden und in ein Glas füllen, Öl darüber und an einen sonnigen Ort stellen. Nach 2 Wochen abseihen und die Pfefferminze gut ausdrücken. Dann einen weiteren Strauß Minze nehmen und grob schneiden und in das Öl lagen und wieder 2 Wochen stehen lassen. Abseihen und auspressen und in Flaschen füllen und kühl lagern. Zum Einreiben bei neuralgischen Schmerzen, Kopfschmerzen, Ischias, Hexenschuss, Muskelschmerzen.

In der Küche

Limo: Frisch in Wasser gegeben, ist sie eine erfrischende Limo.

Kärntner Reinkalan: 1/2 kg Bröseltopfen, 2 Eier, 15 – 20 g Grieß, etwas Mehl, fein gehackte Minze, zusammenmischen und 30 min rasten lassen. Dann Laibchen in Öl heraus backen.

WICHTIG:
Homöopathie
Nicht in Kombination mit homöopathischen Mitteln einnehmen.

Kontraindikation

Nicht für Säuglinge bis zum 1. Lebensjahr geeignet, das Menthol führt zu Erstickungserscheinungen
Nicht bei bestehenden Gastritis und Magengeschwür
Nicht bei hohen Blutdruck.
Nicht als alltäglicher Frühstückstee. (Magenmeridian verkühlt sich 😉

 

Pfefferinze Wirkung Anwendung

 

 

Photo
Mae Mu
Miguel Maldonado

 

Schreibe einen Kommentar

*

code

Menü schließen