Hokkaido Kürbiskuchen

You are currently viewing Hokkaido Kürbiskuchen

Hokkaido Kürbiskuchen mit Schlagobers und Zimt

Ein feiner Kuchen mit Mürbteig und einer leuchtend orangenen Kürbisfüllung für eine gesunde Jause im Oktober.

Wie gesund ist der Kürbis?

Für die kräftige orangene Farbe vieler Kürbisse ist der große Gehalt des Beta-Karotins, das unser Körper in gesundes Vitamin A umwandeln kann, verantwortlich. Zusätzlich speichert der Hokkaido Kürbis wertvolle Stoffe wie die Folsäure, Magnesium, Kalzium, Eisen, Kalium, Vitamin B und das Vitamin C.

Zutaten für den Mürbteig

400 g Dinkelmehl

  • Alternative: Weizenmehl

Prise Salz

200 g Butter

  • Alternative: Pflanzliche Margarine von Alsan

1 Ei

2 El kaltes Wasser

Zutaten für die Füllung

500 g Hokkaido Kürbispüree

65 g Zucker

85 g Agavendicksaft

250 g Creme Fraiche

  • Pflanzliche Alternative: Soja cuisine

1 TL Zimt

Ingwer, nach Geschmack

30 g Vanille-Puddingpulver

Der Mürbteig entsteht …

  1. Mehl mit Butter in einer Schüssel zerbröseln.
  2. Die weiteren Zutaten beimengen und gut zu einem bröseligen Teig verkneten.
  3. Den Mürbteig in Folie im Kühlschrank 30 – 40 Minuten kühlen lassen.
  4. Den Teig dünn ausrollen und in einer Tortenform auslegen, die Ränder andrücken und mit einer Gabel den Teig leicht anstechen.
  5. Bei 200° für 15 Minuten backen.
  6. Währenddessen die Füllung zubereiten.

Und nun noch die Füllung für den feinen Mürbteig …

  1. Dafür den Kürbis weich-kochen, pürieren und mit den restlichen Zutaten mit dem Mixer verrühren.
  2. Den fertigen Mürbteig aus dem Ofen nehmen und die Masse auf den noch heißen Teig verteilen.
  3. Die Temperatur auf 180° reduzieren und für weitere 50-60 Minuten backen.
  4. Schlagobers schlagen und etwas Zimt und wenn gewünscht Zucker hinzufügen.

Gutes Gelingen, viel Freude beim Backen und

eine genussvoll gesunde Herbst – Jause!

Hokkaido Kuchen

 

Photo
Dilyara Garifullina

Schreibe einen Kommentar

3 × 4 =