Praxis für Akad. Kinesiologie Mödling Tel: 0676 / 626 373 2
Rauhnächte 2019 – 2020

Rauhnächte 2019 – 2020

Rauhnächte

Die 12 Weihnachts-Rauhnächte (und Tage) neu erleben

Die mystische Zeit des Jahres als wegweisende Qualität bewusst in dein Leben integrieren!

Die Stille stellt keine Fragen,
doch sie kann uns auf alles eine Antwort geben!
Ernst Ferstl

 

Was genau sind die Rauhnächte?

Es handelt sich hierbei um die zwölf Weihnachtstage, zwischen Weihnachten, 24. Dezember und dem 6ten Jänner. Die zwölf ergibt sich aus den 6 letzten Tagen (Nächten) des Alten und den 6 ersten des Neuen Jahres.

Eine Rauhnacht beginnt um Mitternacht und endet um Mitternacht des darauffolgenden Tages. „Nacht“ deswegen, weil wir uns nach dem keltischen Jahreskreis in der Jahresnacht befinden und somit auch der ganze Tag als „Nacht“ bezeichnet wird. Die Kelten nannten das Sommerhalbjahr „Jahrestag“ und das Winterhalbjahr „Jahresnacht“.

Ursprung und Bedeutung

Die Rauhnächte existieren in der Überlieferung und in unserem heimischen Brauchtum seit langer Zeit und haben ihren Ursprung in der germanischen Tradition. Sie werden als symbolische Tage des Übergangs vom alten Jahr ins neue Jahr gesehen. Es ist eine Zeit der Reflexion und eine Zeit des Samen sähen für das kommende Jahr.

Weshalb sind es gerade 12 Rauhnächte?

Seinen Ursprung hat der Brauch in der Zeitrechnung nach einem Mondjahr. Ein Jahr aus zwölf Mondmonaten umfasst 354 Tage. Um nun mit dem Sonnenjahr in Übereinstimmung zu bleiben, werden die auf die 365 Tage des Sonnenjahres fehlenden 11 Tage bzw. 12 Nächte, sozusagen „eingeschoben“.

Die 12 Rauhnächte stehen für die 12 Monate des neuen Jahres und sind der Torweg zwischen dem alten und dem neuen Jahr.

Rauchnacht Weihnachtsnacht

 

Die Rauhnächte als weichenstellende Zeit.

Die Zeit zwischen dem alten und dem neuem Jahr ist geprägt von einer besonderen Zeitqualität. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, diese Tage in einer erhöhten Bewusstheit zu verbringen. Alles, was in diesen zwölf Tagen/Nächten geschieht, legt die Samen für das kommende neue Jahr. 

Pläne für das kommende Jahr

Sinnvoll ist es Pläne für das kommende Jahr (Leben) vorzunehmen und Samen für das Neue zu pflanzen.  

Ich selbst erlebe die 12 Rauhnächte seit vielen vielen Jahren ganz bewusst, gebe mich der wegweisenden Qualität mit viel Herz hin und genieße bewusst Samen und Impulse für das kommende Jahr zu erleben und selbst zu sähen.

Und es ist für mich jedes Jahr aufs Neue erstaunlich, wie sich die Samen wie von selbst im neuen Jahr zu duftend bunten Ideen, Zielerreichungen, Erneuerungen, Möglichkeiten und meisterhaften Inspirationen, entwickeln.

Wie in der Natur ….

… wenn der Bauer die Samen für das Neue säht, ihnen Raum (Erde) gibt, sie pflegt und hegt (bewässert und nährt), dann ist Wachstum und Bewegung möglich. Sodass er eine erfüllte Ernte einfahren kann.

Begleite mich durch diese wunderbare Zeit

Wer nun Freude und Lust bekommen hat seine eigenen Samen zusähen, ihnen Raum zu geben, sie zu pflegen und zu hegen, den inspiriere ich gerne mit meiner

RAUHNACHT Begleitung vom 24. Dezember 2019 bis 6. Jänner 2020.

Du bekommst jeden Tag einen inspirierenden Impuls für die aktuelle Rauhnacht zum Thema:

LICHTSAMEN sähen in den 12 Rauhnächten

Einfach anmelden unter:

 

Rauhnächte Bedeutung

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

13 + fünf =

Menü schließen