Ein gemütlicher Raclette Weihnachtsabend

Ein gemütlicher Raclette Weihnachtsabend

RACLETTE

Gemeinsam Weihnachten feiern und kulinarisch genießen

Mein großer Homöopathie Lehrer, ein weiser Arzt, hat vor vielen vielen Jahren zu mir gesagt, dass jeder besondere Familienmoment mit einem Essen verbunden ist. Und so ist es auch zu Weihnachten. Darum stelle ich ihnen heute einmal ein anderes ganz besonderes und vor allem kreatives Weihnachtsmenü vor.

Ein gemütlicher Raclette Weihnachtsabend ist bestimmt eine besonders gelungene Genuss Küche.

Die verschiedenen kulinarischen Bedürfnisse in meiner Familie

haben mich zu einem Raclette Fan werden lassen. Der Vorteil mit einem Raclette ist, dass die verschiedenen Genuss Bedürfnisse innerhalb meiner Familie auch am Weihnachtstag harmonisch ohne zusätzlichen Aufwand gelebt werden können. Denn in meiner Familie gibt es einige Eiweiß-Stoffwechseltypen, die bio Fleisch und Fisch lieben und ich als Vegetarierin liebe gutes Bio Gemüse aus dem wöchentlichen Bio-Kistchen. Bei einem Raclette Menü können wir nun alle unser eigenes Menü kreieren, zubereiten und genießen.

Mein Raclette Gerät bietet neben den traditionellen kleinen Pfännchen auch einen heißen Stein und eine heiße Platte zum Garen und Grillen direkt am Tisch

So kann bei uns jedes Familienmitglied selber für sich sein Pfännchen mit wunderbaren Kartoffeln, Pilzen, Tomaten, Brokkoli, Erbsen, Spinat, Fenchel, Zucchini, grünen Spargel, lila Karotten, Feigen uvm mit zart schmelzenden Käse so zubereiten, wie es seinem Stoffwechseltyp entspricht und zusätzlich Rinderfilet, Fisch etc. und natürlich auch Gemüse nach seinen persönlichen Vorlieben ebenfalls in dem Pfännchen kurz garen oder am Stein mit feinen Röstaromen zubereiten.

Zusammen kochen macht außerdem Freude 😊

Zu einem traditionellen Raclette gehört ein feiner Käse

Wie darf ein Käse sein, damit er schön schmelzen kann und damit herrlich den Inhalt des Pfännchens bedeckt?

Absolut perfekt ist ein Käse mit einem Fettgehalt von mindestens 45 %. Dieser eignet sich besonders gut zum Überbacken und natürlich kommt es auch auf die persönliche Vorliebe und den Geschmack an …. Kräftig würziger Käse oder lieber sanfter milder Geschmack.

Ich möchte ihnen einige Käse Variationen vorstellen, die ich gerne für ein gelungenes Raclette verwende.

Kräftige und würzige Käse

Diese Käsesorten zeichnen sich durch einen hohen Fettgehalt und einer kräftigen Würznote aus.

Bergkäse, Schweizer Emmentaler, Cheddar, Appenzeller, Gruyerer

Morbier, ein mild würziger Käse mit einer guten Schmelzeigenschaft.

Der Reblochon ist ein halbfester Käse und eignet sich ebenfalls für ein würziges Aroma beim Überbacken.

Wer lieber Ziegenkäse möchte … die Ziegenkäserolle schmilzt zwar nicht wird aber wunderbar cremig und ergibt eine fein würzige Sauce.

Milder Käse

Der Gauda ist durch seinen zarten cremigen Schmelz besonders für zartes Gemüse wie z. B. Erbsen, Mais, Brokkoli und Pilze geeignet.

Der Mozzarella mit seinem mild säuerlichen Aroma unterstützt den Eigengeschmack der Zutaten, die er bedeckt.

Schimmelkäse schmelzen schnell wie z. B. Gorgonzola und Roquefort. Sie sind würziger als ihre Weißschimmel Verwandtschaft Camembert und Bries. Die Schimmelkäsesorten werden sehr gerne mit Früchten wie z. B. Feigen kombiniert.

Und los geht’s 😊

Zutaten für 4 Personen

800 g vorwiegend festkochende Kartoffeln

800 g Raclette Käse in ca 1 bis 2 cm dicke Scheiben geschnitten

Gemüse nach ihrem Belieben wie z. B. Tomaten, Brokkoli, Pilze, Karotten, Karfiol, Spinat, Mangold, Spargel, Lauch, Mais, Erbsen, Zucchini, Pastinaken, Kürbis

Früchte: Feigen, Äpfel, Birnen, Cranberrys, Preiselbeeren, Dörrzwetschken

Nüsse

Fisch, Rind, Huhn, Pute, Lamm, Garnelen uvm.

Baguette oder Toast als Unterlage in den Pfännchen

Gewürze nach Belieben

Zubereitung

  1. Kartoffeln und das Gemüse waschen, schälen und separat mit Wasser zum Kochen bringen und weich garen. Im Raclette wird es lediglich überbacken.
  2. Danach das Wasser abgießen und auf den Tisch stellen.
  3. Fleisch und Fisch in kleine Stücke schneiden und ebenfalls auf den Tisch stellen.
  4. Obst, Käse, Gewürze …. bereitstellen

Kreative Kulinarik

  1. Das Pfännchen mit Gemüse und oder Fleisch belegen, 1ne Scheibe Raclette Käse darauflegen und nach Belieben würzen.
  2. Nun im heißen Raclette Gerät ca. 2-3 Minuten schmelzen lassen.
  3. Währenddessen kann am Stein oder auf der Platte weiteres Gemüse oder Fleisch, Fisch etc. gebraten werden.
  4. Ist das Pfännchen fertig, den Inhalt mit Hilfe eines Holzspartels auf das eigene Teller schieben und genießen.

Tipp

Dazu passen alle Arten von Saucen und Salaten.

Auch Kartoffelpuffer lassen sich auf dem Stein herrlich zubereiten und danach im Pfännchen mit Käse und Gemüse oder Lachs überbacken.

Schinkenspeck mit Feigen und zart geschmolzenem Camembert sind ebenfalls ein kulinarischer Gaumenschmaus.

Probieren sie ein Steak mit Tomaten, Ananas und Käse überbacken.

Auch alle Gemüsesorten mit den verschiedensten Käsevariationen überbacken schmecken ganz fantastisch. Sie können auch vorab Käsespätzle zubereiten und dann mit zart schmelzendem Käse überbacken.

Oder sie schichten Kartoffeln und Gemüse in Ihr Pfännchen, legen eine Scheibe Raclette Käse darauf und schon ist Ihr Gratinchen fertig.

Sie sehen Ihrer Fantasie sind bei diesem feinen Weihnachtsmenü keine Grenzen gesetzt. Lassen Sie sich überraschen wie viele verschiedene Pfännchenvariationen Ihre Gäste sich einfallen lassen werden 😊

Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben wunderbare gemeinsame kulinarische Momente!

Schreibe einen Kommentar

zwei × 4 =