Praxis für Akad. Kinesiologie Mödling Tel: 0676 / 626 373 2

Kürbisgulasch

Kürbisgulasch

Kürbisgulasch

Seit einiger Zeit bekomme ich das wunderbar nährende Bio – Kistchen der Firma Adamah nach Hause geliefert und vorige Woche fand ich darin einen wundervollen orangeroten Kürbis. Mein Herz lachte bei diesem herrlichen Anblick und schon blätterte ich meine Kochbücher nach passenden Rezepten durch. Dabei stieß ich auf dieses herrliche Kürbisgulasch, das ich sogleich ausprobierte.

Ja und weil es meinem Mann und mir so gut geschmeckt hat, möchte ich es euch heute vorstellen und vielleicht kann ich euch dazu inspirieren dieses herrliche Geschenke der Natur zu einem leckeren Gulasch zuzubereiten.

Der Kürbis ist ein bekanntes „Herbstgemüse“ und du kannst ihn schon jetzt in vielen Läden kaufen. Als Nahrungsmittel wird er in der TCM Ernährung dem Erdelement zugeordnet. Er wirkt ausgleichend und harmonisierend auf deine Magenenergie. Zufriedenheit und Gelassenheit, zwei dem Magen Funktionskreis zugeordnete Gefühle werden genährt und breiten sich in deinem Körpersystem aus.

Was ihr nun für das Kürbisgulasch benötigt, sind ein paar weitere Zutaten und ca. 50 Minuten Zeit und schon kann es losgehen …

Zutaten für 4 Personen:

1 Hokkaido-Kürbis
200 g Kartoffeln

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe

5 EL Sonnenblumenöl
1 EL Kümmel
1 -2 EL Paprikapulver
2 EL Tomatenmark
1 -2 EL Essig

300 ml Gemüsesuppe
Salz
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
1 TL Kartoffelstärke
4 TL Kürbiskernöl oder 4 TL Rahm

Alternative zu Rahm: Soja cuisine

Zubereitung:

  1. Die Kürbiskerne entfernen und den Kürbis waschen und in 1 cm dicke Würfel schneiden (schälen ist nicht notwendig. Die Kartoffeln, den Knoblauch und die Zwiebel schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
  1. Sonnenblumenöl erhitzen und die Zwiebelstücke darin glasig andünsten. Paprikapulver dazugeben und sofort mit Essig ablöschen. Kürbis, Kartoffeln, Knoblauch und Tomatenmark dazugeben.
  1. Salz, Pfeffer, Kümmel zum Gemüse dazugeben und mit der Gemüsesuppe aufgießen.
  1. Dünsten bis die Kartoffeln und der Kürbis weich sind.
  1. Kartoffelstärke mit etwas Wasser kalt anrühren und zum Kürbisgulasch geben. Nochmals kurz aufkochen und bei Bedarf nochmals abschmecken.

Das Kürbisgulasch pro Portion mit 1 EL Kürbiskernöl oder einem TL Rahm verfeinert genießen.

Ich wünsche euch viel Freude beim Kochen.

 

Kuerbisgulasch

 

Fotos
Kristina Tamašauskaitė
Marie Thibault

Schreibe einen Kommentar

*

code

zehn + fünf =

Menü schließen